1. Deine Anmeldung zu einem Tanzkurs ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der gesamten Kursgebühr. Dies gilt auch, wenn Du nicht alle Unterrichtsstunden in Anspruch nehmen solltest.
  2. Zur Teilnahme am Unterricht brauchen wir Deine vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung. Und Bezahlung der Kursgebühr. Per Überweisung mit Eingang vor dem ersten Kurstag, oder am ersten Kurstag in bar.
  3. Gebuchte Kurse kannst Du bis 10 Tage vor Kursbeginn schriftlich kündigen. Danach ist das volle Kurshonorar fällig. Rückzahlungen erfolgen nicht. In begründeten Fällen, die unvorhersehbar und unverschuldet aufgetreten sind, kann eine bereits entrichtete Kursgebühr auf ein anderes Angebot gutgeschrieben werden.
  4. Kannst Du aus zwingenden Gründen Kursstunden nicht besuchen, informier uns im Voraus, damit wir für gleiche Anzahl von Männern und Frauen sorgen können. Versäumte Kursstunden kannst Du nach Absprache und Angebotslage in Parallel­kursen nachholen, wenn möglich. Rückzahlung nicht besuchter Stunden ist nicht möglich. Musst Du Deinen Kurs frühzeitig abbrechen, kannst Du ab drei versäumten Abenden diese in einem späteren Kurs nachholen. Im Krankheitsfall brauchen wir ein ärztliches Zeugnis. Urlaub und geschäftliche Abwesenheit gelten nicht als Stornogrund.
  5. Wenn wir aus zwingenden betrieblichen Gründen (z.B. zu geringe Kursbelegungszahl, Erkrankung eines Tanzlehrers, höhere Gewalt) Kurse zusammenzulegen, in andere Kursräume verlegen, oder Deinen Kurs absagen müssen, bekommst Du für die verbleibenden Kursstunden einen Gutschein. Dieser kann innerhalb von drei Jahren – auch von anderen Personen – eingelöst werden. Gutscheine können nicht ausgezahlt werden.
  6. Dein Aufenthalt in unserem Tanzstudio MoveArts, oder in von uns angemieteten Räumen, Deine An- und Abreise und das Tanzen geschehen auf eigene Gefahr. Unsere Haftung für Schäden gilt, wenn uns oder unseren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachweisbar ist.
  7. Für Deine Garderobe können wir keine Haftung übernehmen. Bieten Dir aber Ablage in jedem Tanzraum.
  8. Damit Dein Tanzunterricht erfolgreich ist, besuche bitte pünktlich und regelmäßig Deine Kurstunden.
  9. Anzahl und Länge der Unterrichtseinheiten pro Kurs können differieren. Sie sind jedoch für den entsprechenden Kurs festgelegt und im Prospekt oder der Kursbeschreibung im Internet ersichtlich. Du kannst dazu auch jederzeit Deinen Kursleiter befragen. Über kurze Pausen innerhalb des Kurses zu Deiner Erholung und Erfrischung entscheidet der jeweilige Tanzlehrer.
  10. Unser Kursprogramm ist urheberrechtlich geschützt. Die Weitergabe Dir zur Verfügung gestellten Materials an Dritte, auch an Tanzschüler niedrigerer, höherer oder anderer Kursstufen, ist ausdrücklich untersagt. Ebenso ist das Aufzeichnen von Unterrichtsstunden nicht gestattet, außer wenn Dein Kursleiter dies ausdrücklich genehmigt. Doch auch diese Aufnahmen sind ausschließlich für Dich persönlich bestimmt.
  11. Von uns angefertigte Foto- und Filmaufnahmen werden durch das Betreten unserer Räumlichkeiten ausdrücklich zur Veröffentlichung freigegeben. Auf Wunsch entfernen wir im Internet ausgestellte Fotos auch wieder. Ein rechtlicher Anspruch besteht jedoch nicht.
  12. Bitte achte die Hausordnung der von uns genutzten Räumlichkeiten. Rauchen in geschlossenen Räumen ist grundsätzlich verboten. Bei Nichtbeachtung der Hausordnung oder im Falle ungebührlichen Verhaltens wie Trunkenheit, Tätlichkeiten, Beleidigungen, Störungen des Unterrichts, kann der Ausschluss vom weiteren Unterricht oder ein Hausverbot erfolgen. Die Rückerstattung oder Verrechnung bereits bezahlten Kurshonorars ist in diesem Fall auch anteilig ausgeschlossen.
  13. Wir nutzen Deine Daten ausschließlich tanzschulintern und gemäß des Deutschen Datenschutzgesetzes. Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Änderungen Deiner persönlichen Daten teile uns bitte umgehend mit.
  14. Mit Betreten der Kurs- oder Veranstaltungsorte des Tanzstudios MoveArts sowie mit Anmeldung zu einem Kurs werden diese Geschäftsbedingungen ausdrücklich zur Kenntnis genommen und als bindend anerkannt. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam werden, so berührt das die anderen Bestimmungen nicht. Für diesen Fall wird die Bestimmung durch eine ihr am nächsten kommende Regelung ersetzt, die den gesetzlichen Normen entspricht.